Unternehmen / Ausland

Durchsuchung bei Porsche wegen Verdachts auf Untreue

Die Volkswagen-Tochter wird verdächtigt, dass einem ehemaligen Betriebsratsmitglied unverhältnismässig hohe Vergütungen gezahlt worden seien.

(Reuters) Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat am Dienstag Büros der Volkswagen-Tochter Porsche in Stuttgart und Weissach durchsucht. Es gehe dabei um den Verdacht, dass einem ehemaligen Betriebsratsmitglied unverhältnismässig hohe Vergütungen gezahlt worden seien, teilte die Behörde am Dienstag mit. Die sechs dazu Beschuldigten könnten sich der Untreue zu Lasten des Unternehmens strafbar gemacht haben. Auch gegen einen Beamten des Konzernprüfungsamtes Stuttgart werde ermittelt, weil er einem Steuerberater der Porsche AG geheimhaltungsbedürftige Informationen verraten und dafür Vorteile angenommen haben soll. In diesem Zusammenhang wurden auch Büroräume von Finanzbehörden, einer Steuerberatungskanzlei und Privaträume durchsucht.

Leser-Kommentare