Märkte / Aktien

Durststrecke für Value-Anleger hält an

Seit mehr als zehn Jahren kommen Substanzaktien nicht richtig vom Fleck. Nun könnte sich das Blatt aber langsam wenden.

Neues Jahr, neue Enttäuschung: Auch 2018 sind Value-Titel bereits wieder rund 3,5% hinter den Wachstumsaktien zurückgeblieben. Der relative Trend für Substanzaktien zeigt seit über zehn Jahren nach unten. Seit 2007 hat Value lediglich 9% zugelegt, während Growth 76% gestiegen ist.

Konnte lange argumentiert werden, die schwache Konjunktur sei an der Misere schuld, sticht dieses Argument nicht mehr. Seit Ende 2016 befindet sich die Weltwirtschaft im synchronen Aufschwung. Angesichts der freundlichen Konjunktur überrascht das schwache Abschneiden von Value. Im Aufschwung profitieren nämlich auch schwächere Unternehmen – sprich Substanzwerte – von einem besseren Umfeld.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare