Unternehmen / Konsum

E-Bike-Pionier Stromer geht in ausländische Hände

Der Berner Luxus-E-Bike-Hersteller wird an einen französischen Investor verkauft. Ein künftiges IPO wird nicht ausgeschlossen.

In der Schweizer Fahrradbranche kommt es zu einem der bedeutendsten Deals der vergangenen Jahre, wie «Finanz und Wirtschaft» erfahren hat. Stromer, einer der bekanntesten E-Bike-Hersteller des Landes, erhält einen neuen Besitzer. Naxicap, die Private-Equity-Tochter des franko-amerikanischen Vermögensverwalters Natixis Investment Managers, übernimmt das im bernischen Oberwangen beheimatete Unternehmen vollständig. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Mit dem Besitzerwechsel soll bei Stromer eine weitere Wachstumsphase eingeläutet werden. Der Luxus-E-Bike-Hersteller, der sich auf das Segment der schnellen Fahrräder für Pendler fokussiert, hatte seinen Umsatz über die vergangenen drei Jahre verdoppeln können. Im vergangenen Jahr konnte er rund 12’000 Bikes absetzen, dabei dürfte ein Umsatz von 50 bis 60 Mio. Fr. erzielt worden sein. Genaue Zahlen gibt das Unternehmen nicht bekannt. Seit 2018 ist es profitabel.

Stromer-Gründer verlässt das Unternehmen

«Mit diesem Wachstumstempo wollen wir weiterfahren», sagt Stromer-CEO Jakob Luksch gegenüber FuW. Trotz des Besitzerwechsels soll das bisherige Management, das nun ebenfalls am Unternehmen beteiligt ist, an Bord bleiben. Nicht mehr dabei ist hingegen Thomas Binggeli, der das Unternehmen 2009 gegründet hatte und zuletzt als Verwaltungsrat fungierte. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Peter Schiess 21.05.2021 - 14:08
Und wieder geht eine schweizerische Unternehmung in ausländische Hände – ein Armutszeugnis für den hiesigen Finanzmarkt und alle Akteure , die daran teilnehmen !! Bei einem jährlichen Umsatz von 60 Mio CHF haben die Käufer vermutlich 2,5 bis 3 Mal diesen Umsatz bezahlt – also maximal 180 Mio CHF . Und niemand aus der versammelten Finanzelite der Schweiz war bereit… Weiterlesen »