Unternehmen / Energie

Smartenergy übernimmt bei Edisun die Kontrolle

Analyse | Die Hauptaktionärin des Solarstromproduzenten übernimmt die operative Führung.

Die Neuausrichtung des Solarstromproduzenten Edisun geht voran. Nachdem im Sommer der abtretende Finanzchef nicht ersetzt worden war, zeichneten sich bereits strategische Änderungen ab, wie CEO Rainer Isenrich damals gegenüber FuW bestätigte. Nun tritt auch der CEO selbst von seiner Funktion zurück.

Die treibende Kraft dahinter ist Edisuns Hauptaktionärin Smartenergy, die 30,2% der Valoren hält. Deren CEO, Horst Mahmoudi, ist Verwaltungsratspräsident von Edisun und übernimmt bis auf weiteres die operative Leitung von Edisun.

Einfluss über die Jahre gewachsen

Die enge Verflechtung hat sich im Rahmen einer seit 2017 währenden Partnerschaft ergeben. Edisun betreibt mit bis anhin vier Mitarbeitern ein Portfolio von Photovoltaikanlagen. Smartenergy, eine privat gehaltene Investitionsgesellschaft mit Fokus auf erneuerbare Energien, unterstützt Edisun in der Beschaffung neuer Projekte.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare