Unternehmen / Energie

Edisun: Aktionäre winken die Kapitalerhöhung durch

Der Solarstromproduzent braucht Geld, um das Wachstum zu finanzieren. Die Aktionäre stimmen der Kapitalerhöhung zu.

(AWP/SYC) Der Solarstromspezialist Edisun (ESUN 114.5 2.23%) Power will weiter in Photovoltaikanlagen investieren und braucht dazu wie bereits angekündigt frische Mittel. Die hierfür benötigte Kapitalerhöhung haben die Aktionäre am Dienstag an der ausserordentlichen Generalversammlung mit 99,4% der Stimmen gutgeheissen. 77 Aktionäre hatten sich im Marriott-Hotel in Zürich eingefunden, über 76% des Aktienkapitals war vertreten, teilte CEO Rainer Isenrich sichtlich zufrieden mit.

Bis zu 415’000 neue Titel werden an bestehende Aktionäre ausgegeben, teilte Edisun mit. Der Grossaktionär Smartenergy Invest werde die Kapitalerhöhung mittragen, sagte Isenrich. Der Anteil von Smartenergy werde jedoch 30% nicht überschreiten, versuchte Isenrich die Sorge der Kleinanleger vor einem übermächtigen Kernaktionär zu beschwichtigen.

Die Aktien werde man den bisherigen Aktionären im Rahmen eines Bezugsangebots anbieten, hiess es weiter. Zudem werde man der Bank Vontobel (VONN 65.75 -1.72%) als Lead Managerin eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 60’000 Papieren aus dem genehmigten Kapital einräumen (Green Shoe). Edisun hatte schon früher angekündigt, maximal 475’000 neue Aktien auszugeben.

Den bestehenden Aktionären stellt Edisun je Aktie ein Bezugsrechte aus und drei davon berechtigen zum Bezug von zwei neuen Namenaktien zum Nennwert von 30 Fr. je Titel. Dadurch könne sich das Aktienkapital von heute 18,6 Mio. auf bis zu 31,1 Mio. Fr. erhöhen.

Die Frist zur Ausübung der Bezugsrechte beginnt am kommenden Donnerstag, 14. November, und endet am 26. November. Der Platzierungspreis soll zwischen 120 und 130 Fr. je Titel liegen und wird am Ende der Bezugsfrist festgelegt. Am gestrigen Montag sind die Aktien von Edisun an der Börse zu 138 Fr. das Stück aus dem Handel gegangen.

Projekte finanzieren

Mit dem frischen Geld will Edisun Projekte finanzieren, wie es bereits Mitte Oktober anlässlich der Ankündigung zur Kapitalerhöhung hiess. Edisun möchte in Portugal drei weitere Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 134 Megawatt realisieren und damit das Wachstum der Gruppe beschleunigen.

Edisun hatte bereits im September eine Kapitalerhöhung abgeschlossen. Damals ging es um eine Sacheinlage, die zu einer Erhöhung auf 18,6 von 17,8 Mio. Fr. führten. Die Aktien gingen damals aus dem genehmigten Kapital an die Smartenergy Invest AG, die nun über 17,5% an Edisun hält. Im Gegenzug erhielt Edisun ein Photovoltaik-Projekt in Portugal.

Längerfristig seien über die Solarenergie hinaus auch andere Technologien eine Option. «Wind und Biomasse mögen längerfristig ein Thema sein», sagte Isenrich am Dienstag an der Generalversammlung. «Eine andere Gelegenheit könnten zudem Batterien als Speichertechnologien darstellen.»

Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit rund 86 Mio. Fr. und 43% im Streubesitz sind die Titel in erster Linie Liebhaberobjekte.

Die komplette Historie zu Edisun Power finden Sie hier. »