Unternehmen / Energie

Edisun: Klein, aber steil

Analyse | Die Solarstromverkäuferin Edisun ist Top-Performerin im SPI. Die Branche boomt.

Edisun war 2018 der SPI-Titel mit der besten Performance. Im laufenden Jahr hat sich der Kurs bereits verdoppelt. Und doch ist die Solaranlagenbetreiberin wenig bekannt. Mit knapp 14 Mio. Fr. Jahresumsatz wächst sie auf kleinem Niveau. Das Wachstum allerdings ist extrem. Edisun erwirbt fertig erstellte oder zumindest bereits bewilligte Fotovoltaikanlagen und verkauft anschliessend den Solarstrom während gut 20 Jahren Laufzeit.

Bis anhin tut sie das vor allem in Spanien und Frankreich, weitere Anlagen hat Edisun in Deutschland, Italien und der Schweiz. Im Verlauf des ersten Halbjahrs informierte Edisun über eine Verdreifachung der Kapazität dank zweier neuer Anlagen in Portugal. Am Donnerstag folgte mit den Jahreszahlen die Ankündigung dreier zusätzlicher Anlagen, ebenfalls in Portugal. Edisun will damit die Leistung zur Produktion von Solarstrom im kommenden Jahr auf rund 240 Megawatt (MW) steigern, nachdem sie per Ende 2018 noch 35 MW betragen hatte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.