Unternehmen / Energie

Edisun plant Kapitalerhöhung

Der Solarstromspezialist will sich frische Mittel zur Finanzierung dreier weiterer Photovoltaikanlagen in Portugal beschaffen.

(AWP) Der Solarstromspezialist Edisun (ESUN 128 0%) Power will weiter in Photovoltaikanlagen investieren und braucht dazu frische Mittel. Zur Finanzierung von Projekten plant die Gruppe, das Kapital zu erhöhen. Die Aktionäre sollen den Plänen an einer ausserordentlichen Generalversammlung am 12. November zustimmen, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend hiess.

Edisun möchte in Portugal drei weitere Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 134 Megawatt realisieren und damit das Wachstum der Gruppe beschleunigen. Die entsprechenden Projektrechte und Produktionslizenzen seien bereits gesichert und der Netzanschluss der Anlagen sei für das erste Halbjahr 2021 geplant, schrieb Edisun.

Zur Umsetzung der Pläne braucht das Unternehmen Geld. Insgesamt sollen im Rahmen einer Kapitalerhöhung maximal 475’000 neue Aktien ausgegeben werden, und das Aktienkapital soll so von derzeit 18,6 Mio. Fr. auf neu maximal 32,9 Mio. erhöht werden. Das entspräche einer Erhöhung von maximal 14,3 Mio.

Dabei geht man bei Edisun davon aus, dass die Spanne zum Ausgabepreis für die neuen Aktien zwischen 125 und 140 Fr. je Stück liegen dürfte. Das Unternehmen stütze sich auch auf Zusagen der bisherigen Grossaktionäre sowie vorliegenden Absichtserklärungen von Drittinvestoren im grossen Umfang, hiess es. Weitere Details zur Kapitalerhöhung will das Unternehmen am Morgen vor der Generalversammlung bekanntgeben.

Edisun hatte bereits letzten Monat eine Kapitalerhöhung abgeschlossen. Damals ging es um eine Sacheinlage, die zu einer Erhöhung von 17,8 Mio. Fr. auf die heute 18,6 Mio. Fr. führten. Die Aktien gingen damals aus dem genehmigten Kapital an die Smartenergy Invest AG, die nun über 17,5% an Edisun hält. Im Gegenzug erhielt Edisun ein Photovoltaik-Projekt in Portugal.