Unternehmen / Finanz

EFG macht Schritt in die richtige Richtung

Analyse | Die Privatbank verbessert Effizienz, steigert den Neugeldzufluss und will die zweite Tranche Dividenden zahlen.

EFG International bleibt auf Kurs. Die Privatbank hat im dritten Quartal mehr Neugeld eingesammelt. Das geht aus einem Update zur Business Performance hervor, welches EFG am Mittwoch veröffentlicht hat.

Das genaue Volumen gibt die Vermögensverwalterin nicht bekannt, hält aber fest, dass der Wert dieses für Privatbanken essentiellen Postens am oberen Ende ihres eigenen Zielbandes von 4 bis 6% liege. Zum Vergleich: Im ersten Semester lag das Netto-Neugeldvolumen bei 4,2 Mrd. Fr. Das ergibt auf das Jahr gerechnet einen Zuwachs von 5,5%.

Dynamik stimmt Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?