Unternehmen / Finanz

EFG verkauft Geschäftssitz im Tessin

Die Vermögensverwalterin veräussert für rund 80 Mio. Fr. den Palazzo Botta in Lugano.

(AWP) Die Vermögensverwalterin EFG (EFGN 5.96 -3.72%) International verkauft ihr Bürogebäude in Lugano, den Palazzo Botta, an den Kanton Tessin. Der Verkaufspreis dürfte sich im Bereich von rund 80 Mio. Fr. bewegen, das Geschäft muss aber noch durch die politischen Instanzen.

Beide Parteien profitierten von dieser Transaktion, teilte EFG am Mittwochabend mit. Der Kanton Tessin sei damit auf der Suche nach einer repräsentablen Liegenschaft für seine Justizbehörden fündig geworden und könne das Gebäude nun wie geplant wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen.

EFG dagegen will die Mittel für den Ausbau und den Unterhalt der anderen Liegenschaften in Lugano nutzen. Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Halbjahr 2020 abgeschlossen werden, deren Verbuchung dürfte sich im Ergebnis 2020 niederschlagen. Allerdings wird EFG nach dem Verkauf noch drei Jahre im Palazzo Botta bleiben.

Die komplette Historie zu EFG finden Sie hier. »