Unternehmen / Konsum

Ehemaliger Nestlé-Chef Maucher gestorben

Der langjährige Chef des Nahrungsmittelkonzerns, Helmut Maucher, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Maucher baute Nestlé zum weltweit grössten Lebensmittelkonzern auf.

(AWP) Der langjährige Chef von Nestlé Helmut Maucher ist am Montag im Alter von 90 Jahren gestorben. Der charismatische Unternehmensführer hat Nestlé zum weltweit grössten Lebensmittelkonzern aufgebaut.

Maucher ist an seinem Wohnsitz in Bad Homburg D gestorben, wie Nestlé am Mittwoch mitteilte. Maucher sei ein hoch geschätzte Persönlichkeit sowie ein durchsetzungsstarker und weitsichtiger Unternehmenschef gewesen, der Nestlé zu dem gemacht habe, was es heute sei, lässt sich Verwaltungsratspräsident Paul Bulcke in der Mitteilung zitieren.

Maucher hat jedoch nicht nur Nestlé, sondern auch Nestlé hat Maucher geprägt. Schon der Vater des gebürtigen Allgäuers war Nestlé-Angestellter. Maucher trat als Lehrling in seinem Heimatdorf Eizenharz ins Unternehmen ein. Danach wurde er Nestlé nur zweimal untreu. Von 1951 bis 1958 studierte er und von 1970 bis 1972 arbeitete er für die Grosseinkaufsgesellschaft Deutscher Konsumgenossenschaften.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare