Unternehmen / Industrie

Ein ansprechendes Autojahr bahnt sich an

Prognosen für den globalen Automobilmarkt zeigen eine Wachstumsbeschleunigung an. Schweizer Zulieferer werden daran teilhaben – und die Sorgen der Hersteller nur bedingt teilen.

Automobilhersteller und Zulieferer wie Autoneum, Georg Fischer, Ems-Chemie und Feintool können zumindest in einem Punkt aufatmen: Die weltweite Automobilnachfrage wird sich gemäss Vorhersagen für 2016 wieder beschleunigen. Das Prognoseinstitut IHS Automotive zum Beispiel rechnet mit einem Wachstum von knapp 3%, nach einer Verlangsamung auf geschätzte 0,5% im zu Ende gehenden Jahr (vgl. Grafik 1).

Der von Zuversicht geprägte Ausblick ist zwar kein Garant für ein gutes Automobiljahr. Die weltwirtschaftliche Lage ist überaus labil, und die Absatzprognosen für 2015 gingen ursprünglich ebenfalls von annähernd 3% Wachstum aus. Doch die Vorhersage bedeutet zumindest auf Sicht eine Erleichterung und hält zusätzliche Sorgen fern .

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?