Märkte / Aktien

«Ein Fonds für die Ewigkeit»

Geir Øivind Nygård, Portfoliomanager für Norwegens Staatsfonds, legt passiv und aktiv an und schlägt damit den Referenzindex.

Das Vermögen des norwegischen Staatsfonds, auch Ölfonds genannt, verwaltet die Zentralbank. In der dortigen Abteilung Norges Bank Investment Management ist Geir Øivind Nygård verantwortlich für das Portfoliomanagement, die Auswahl externer Vermögensverwalter und den Wertschriftenhandel. Der Fonds publiziert, welche Aktien er hält, doch zu Einzeltiteln äussert sich Nygård nicht. Er referierte im Juni am Indexing Forum der «Finanz und Wirtschaft».

Nygård sagt, es werde nur die reale Rendite für Ausgaben verwendet, um die Kaufkraft des Vermögens für künftige Generationen zu erhalten. «So ist der Fonds im Prinzip für die Ewigkeit bestimmt.»

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?