Märkte / Makro

Ein heisser Sommer für Europas Banken

Faule Kredite in den Bankbilanzen setzen den italienischen Finanzplatz unter Druck. Die Krise wird zur Belastungsprobe für Europa – auch politisch.

Der europäische Bankensektor ist im Stress. Im Epizentrum steht der italienische Finanzplatz: Die schwelende Bankenkrise ist nach dem Referendum zum Austritt Grossbritanniens aus der EU (Brexit) wieder aufgeflammt. Für Nervosität an den Finanzmärkten sorgen die faulen Kredite, die in den Bilanzen der Finanzinstitute schlummern. Frisches Kapital würde den Banken Spielraum verschaffen, doch die Beschaffung gestaltet sich schwierig. Das schürt die Angst vor einer Bankenkrise, die auch auf andere Finanzplätze im Euroraum übergreifen könnte. «Das gesamte Bankensystem steht unter Druck», sagte Lorenzo Bini Smaghi, ehemaliges Mitglied des EZB-Direktoriums, gegenüber Bloomberg. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?