Märkte / Aktien

Ein Monat für die Rekordbücher

Die Hoffnung auf ein Covid-19-Impfmittel hat die Finanzmärkte im November beflügelt. Besonders stark sind europäische Large Caps avanciert.

Die Risikofreude ist an die Finanzmärkte zurückgekehrt. Zwar steigt die Zahl der Coronafälle noch immer. Die Aussicht auf die baldige Verfügbarkeit eines Covid-19-Impfstoffs hat die Anlegerstimmung allerdings spürbar aufgehellt. Mit der absehbaren Stabübergabe von US-Präsident Donald Trump an seinen Nachfolger Joe Biden ist zudem ein weiterer Unsicherheitsfaktor weggefallen.

Der wachsende Optimismus ist deutlich an der monatlichen Entwicklung der verschiedenen Anlageklassen abzulesen. Während «sichere Häfen» wie Gold oder US-Staatsanleihen stagnierten oder an Terrain einbüssten, legten riskantere sowie konjunktursensitivere Vermögenswerte zu. Praktisch alle bedeutenden Aktienmärkte verzeichneten Gewinne von knapp 10% oder mehr. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare