Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Ausland

Ein paar Deutsche hinken hinterher

Anleger sollten Nachzügler eher im MDax als im Leitindex Dax suchen. Media-Markt-/Saturn-Eigner und der Maschinenbauer Gea Group gefallen.

Seit Anfang Jahr hat der deutsche Leitindex Dax knapp 9% zugelegt. Von den dreissig enthaltenen Werten hat sich genau die Hälfte schlechter entwickelt. Am Schlechtesten lief es für ProSiebenSat.1 mit einem Abschlag von fast 20%. «Der Abstieg des linearen Fernsehens scheint sich auch bei ProSiebenSat.1 zu manifestieren», sagt Dennis Etzel, Manager des Value-Opportunity-Fonds.

Ihn überzeugt auch nicht das «Sammelsurium von Akquisitionen in den Bereichen Digital Ventures und Digital Entertainment», das bislang zu wenig zum Wert des Unternehmens beigetragen habe. Drei Mal hat das Unternehmen den Ausblick für das TV-Werbegeschäft im laufenden Jahr gesenkt. Die Papiere sind auch weiterhin kein Kauf.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.