Unternehmen / Schweiz

Ein Rettungsring für stürmische Zeiten

Anleger sind den Kursverlusten an der Börse nicht schutzlos ausgeliefert. Doch nicht alle Absicherungsprodukte sind für jeden Anlegertyp sinnvoll. Eine Anleitung.

pascal meisser, eflamm mordrelle, jeffrey hochegger

Eine gut sortierte Auswahl an Schweizer Blue-Chips-Titeln wie Nestlé, ­Roche oder Novartis ergänzt mit einigen ausgesuchten Valoren aus der zweiten Reihe wie Lindt & Sprüngli, dazu noch zwei, drei Liebhaberaktien, alles in allem mit einem aktuellen Wert von 100’000 Fr.: Das Portfolio von Hans Mustermann ist durch und durch repräsentativ.

Doch unser Anleger ist besorgt. Die turbulente erste Handelswoche ist auch an ihm nicht spurlos vorbeigegangen. Einige Werte liegen tief im Minus, andere konnten sich nur knapp halten. Mustermann befürchtet, dass die Turbulenzen bei weitem nicht ausgestanden sind. Die Einschätzung von Marktbeobachtern, der Aktienmarkt werde weiter korrigieren und bis zu 20% verlieren, hat ihn aufgeschreckt. Sein Wertschriftenportfolio absichern solle man, hat er gehört. Hans Mustermann will dies, und zwar bis Mitte Jahr – doch wie geht das? Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?