Unternehmen / Konsum

Ein Supermarkt, der auch ein Tech-Start-up ist

Die britische Ocado Group hat kein einziges Ladengeschäft. Roboter sollen den Einzelhandel umkrempeln.

In den gigantischen Versandzentren von Ocado Group gibt es keine Regale, keine Förderbänder und nur wenige Menschen. Stattdessen führen tausende Roboter in der Grösse kleiner Waschmaschinen ein kompliziertes Ballett auf, bei dem sie auf ihren acht Rädern ohne Unterlass kreuz und quer über ein gigantisches Schachbrett flitzen. Der Sinn des Gewusels erschliesst sich nicht so ohne weiteres.

Ocado ist ein Supermarkt in Grossbritannien, der ganz ohne Ladengeschäfte auskommt, weil er seine Waren einzig online anbietet. Ocado ist aber auch ein Technologieunternehmen, das sich auf die Fahne geschrieben hat, das Leben der Konsumenten zu verändern und die etablierte Ordnung im Einzelhandel umzukrempeln. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare