Unternehmen / Finanz

Wer Katastrophenschäden trägt

Wirbelstürme, Erdbeben und Forstbrände kosten die Versicherungsbranche dieses Jahr gegen 100 Mrd. $. Experten kalkulieren, wie die Last aufgeteilt wird – auch auf Obligationengläubiger.

Wegen der Schwere der Schäden der Naturereignisse, die im September und Oktober Nord- und Zentralamerika heimsuchten, müssen ausser den Versicherern auch Obligationäre von Katastrophenanleihen um ihr Geld bangen. Wie viele dieser Cat Bonds teilweise oder vollständig ausfallen, steht gemäss Daniel Grieger vom spezialisierten Investmenthaus Twelve Capital noch einige Zeit lang nicht fest: «Klar ist bislang die Sache nur für den 150 Mio. $ Cat Bond zu Erdbebenschäden in Mexiko, den die Obligationäre total abschreiben müssen.»

>Bis in anderen Fällen der Forderungsausfall und die restliche Rückzahlung feststünden, handelt derzeit ein Teil der Katastrophenanleihen am Sekundärmarkt weit unter dem Nominalwert. Grieger erklärt, dass je nach Definition der versicherten Leistungen die für das gesamte Kalenderjahr kumulierte Schadenmenge relevant sei und diese Grösse erst nach Jahresabschluss feststehe.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.