Unternehmen / Konsum

Peter Boone: Ein weit gereister Niederländer für Barry Callebaut

Der Schokoladenriese erhält einen neuen CEO, der bei den wichtigsten Themen Kontinuität verspricht.

Vorgänger und Nachfolger auf dem Chefsessel von Barry Callebaut haben einiges gemeinsam. Da ist einmal die Vergangenheit bei der niederländisch-britischen Unilever. Antoine de Saint-Affrique leitete dort die Food-Division, bevor er im September 2015 als CEO zum weltgrössten Schokoladen- und Kakaoproduzenten stiess. Auch Peter Boone (50), der diese Aufgabe am 1. September übernimmt, arbeitete in verschiedenen Positionen für Unilever, notabene ein wichtiger Kunde von Barry Callebaut. Er wechselte 2012 und ist seither Mitglied der Geschäftsleitung. Vor vier Jahren übernahm er die Leitung der Region Nord- und Südamerika, die 27% zum verkauften Produktvolumen beisteuert.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?