Unternehmen / Finanz

Ein Wunschkonzert von UBS

Nur wenige europäische Banken würden sich als Partner für UBS eignen. Deutsche Bank gehört eher nicht dazu, dafür HSBC und Santander.

Die UBS plant Medienberichten zufolge doch keinen Zusammenschluss mit der Credit Suisse, sondern die Übernahme einer grossen europäischen Bank. Auf der Wunschliste sollen so unterschiedliche Institute stehen wie die Deutsche Bank, die britische Barclays und die französische BNP Paribas.

Offen ist, ob Gier oder Angst die treibenden Kräfte sind. Mit einer Marktkapitalisierung von bloss 40 Mrd. Fr. und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,7 wäre die grösste Vermögensverwalterin der Welt derzeit ein Schnäppchen sowohl für eine hoch bewertete Technologiefirma als auch für eine grosse US-Bank. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare