Märkte / Devisen

Ein Zwischenhoch für das britische Pfund

Die Währung ist seit Jahresbeginn gefragt. Doch die Geschichte zeigt, dass Pfundaufwertungen oft nur von kurzer Dauer sind.

Das Pfund Sterling zeigt sich in diesen Tagen in einer lange nicht mehr gesehenen Hochform. Gegenüber dem Dollar notiert die britische Valuta bei rund 1.41 $. Es der höchstbezahlte Preis seit fast drei Jahren. Zum Franken liegt der Wechselkurs bei 1.28 Fr.

Für Auftrieb gesorgt haben vor allem zwei Faktoren: Mit der Verabschiedung des Brexit-Deals am vergangenen Weihnachtstag ist nach jahrelangem Hickhack etwas mehr Planungssicherheit in die britische Wirtschaft zurückgekehrt. Das hat auch dazu geführt, dass die Befürchtungen, die Bank of England könnte negative Zinsen einführen, weitgehend verschwunden sind. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?