Unternehmen / Gesundheit

Eine Hoffnung bei Alzheimer

Die erste effektive Behandlung gegen Alzheimer-Demenz wäre die ultimative Trophäe der Pharmabranche.

Reihenweise scheitern Forschungsprojekte, die den mentalen Zerfall von Alzheimer-Patienten aufzuhalten suchen. Die Erfolgsrate in der klinischen Entwicklung von Medikamenten ist insgesamt mit rund 13,8% grundsätzlich tief. Bei Alzheimer liegt sie bei 1%, bei den Substanzen, die das Fortschreiten der Krankheit aufhalten sollen, gar bei erschütternden 0%. Allein in den vergangenen zwanzig Jahren sind 146 Produktkandidaten gescheitert.

Fünf Medikamente, die Symptome lindern, wurden zugelassen. Das 1996 eingeführte und bisher erfolgreichste, Aricept, stammt von Eisai/Pfizer und generierte in der Spitze vor zehn Jahren einen Umsatz von mehr als 3 Mrd. $, obschon es nur bei einem Teil der Patienten eine leichte Verbesserung mentaler Funktionen bewirkte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.