Märkte / Makro

Eingetrübte Stimmung bei Chinas Dienstleistern

Der chinesische Dienstleistungssektor ist im September so langsam gewachsen wie seit 21 Monaten nicht mehr.

(Reuters) Der chinesische Dienstleistungssektor ist im September so langsam gewachsen wie seit 21 Monaten nicht mehr. Der am Montag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex des Markit-Instituts und des Medienhauses Caixin fiel auf 50,6 nach 52,7 Punkten im August. Ein Wert über von 50 Punkten signalisiert Wachstum. China setzt verstärkt auf Dienstleister. Damit soll die Abhängigkeit von der Schwerindustrie und der Exportwirtschaft gemindert werden. Der Caixin-Index steht im Gegensatz zum offiziellen Index. Diesem zufolge wuchs der Dienstleistungssektor im September so schnell wie sei 2014 nicht mehr.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?