Unternehmen / Immobilien

Bei Implenia sehen sich alle als Gewinner

Analyse | Der Streit zwischen dem Baukonzern und der Aktionärsgruppe wurde beigelegt. Veraison steigt aus, und Max Rössler will nun gemeinsam mit Implenia vorgehen.

Ausser Spesen nichts gewesen. So sieht es für den Baukonzern Implenia und seine Aktionäre auf den ersten Blick aus, nachdem sich die Parteien überraschend schnell geeinigt haben. Doch das greift etwas zu kurz.

Am Montag hat der aktivistische Investor Veraison bekannt gegeben, dass er seine kleine Beteiligung von 1,9% an den Baukonzern Implenia verkauft hat. Der Preis pro Titel liegt leicht unter dem Marktpreis vom letzten Freitag von 39.10 Fr., sagen Insider. Damit habe Veraison ein gutes Geschäft gemacht, frohlockt Gregor Greber, Mitgründer von Veraison. Schliesslich habe der Vermögensverwalter erst dieses Jahr Aktien des Unternehmens erworben. Wann genau er eingestiegen ist und wie gross sein Profit ist, verrät er aber nicht.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Thomas Wyss 21.10.2019 - 08:51

Bei Veraison scheint mir das Verhältnis zwischen Erfolgsbilanz und Medienpräsenz irgendwie krass.