Märkte / Anleihen

Einstieg in Unternehmensanleihen? Ja, aber

Die Rezession steht vielerorts vor der Tür. Gewisse Unternehmensanleihen zeigen schon jetzt ein interessantes Risiko-Rendite-Profil.

Im laufenden Jahr sind bereits mehr als 20 Bio. $ an Kapital an den Börsen weltweit vernichtet worden. Sowohl die Aktien- als auch die Anleihenmärkte sind unter die Räder gekommen. Hohe Inflationsraten, restriktivere Geldpolitik, Krieg, Energiekrise und drohende Rezession bilden eine toxische Mischung, die insbesondere bei risikobehafteten Anlagen zu hohen Kursverlusten führt.

Der Renditeaufschlag von Unternehmensobligationen gegenüber Staatsanleihen (Credit Spread) hatte sich zwischenzeitlich kräftig ausgeweitet, bleibt allerdings noch deutlich hinter früheren Krisenjahren zurück. Mit zunehmender Sorge um das künftige Wachstum steigt das Bonitätsrisiko der emittierenden Unternehmen von Schuldpapieren. Anleger verlangen für ihr Engagement in Unternehmensanleihen tendenziell eine höhere Kompensation für das eingegangene Risiko, und die Renditeaufschläge werden nach oben getrieben. Wenn der Credit Spread einer Anleihe steigt, dann fällt ihr Kurs.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?