Unternehmen / Schweiz

Einträgliches Geschäft mit KMU-Deals

Gute mittelständische Industrieunternehmen mit Standortvorteilen. Für den Durchbruch von Jungunternehmen ist ein tragfähigeres Umfeld nötig.

Für mittelständische Industrieunternehmen sei die Schweiz ein grossartiger Standort, sagt Michael Petersen von Cross Equity Partners. Arbeitsqualität, rechtliche Rahmenbedingungen und Infrastruktur würden eine vorteilhafte unternehmerische Entwicklung begünstigen.

«Erfolgreich geführte KMU erhalten von regional ausgerichteten Banken Finanzierungen zu attraktiven Bedingungen», ergänzt sein Kollege Markus Reich. Dies gelte auch für Darlehen zur Mitfinanzierung einer Nachfolgeregelung oder einer Unternehmenstransformation: «Der Übernahmepreis in dieser Unternehmenskategorie wird im vernünftigen Ausmass von 50 bis 60% fremdfinanziert».

Venture-Pflicht kritisiert

Zu weit gegriffen sei das von Unternehmern und Politikern angestossene Projekt eines nationalen Zukunftsfonds zur Jungunternehmensförderung. «Die Pensionskassen mit einem fixen Teil ihres Vermögens zur Mitfinanzierung eines solchen Vehikels zu verpflichten, würde nur einen zu wuchtigen und wohl überforderten Beteiligungsfonds schaffen», sagt Reich. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?