Unternehmen / Industrie

Elektromobilität braucht neue Zulieferer

Mit der Elektrifizierung kommen andere Teile von anderen Zulieferern ins Automobil. Ihnen eröffnet sich ein vielversprechendes Wachstumsfeld.

Sie kommen, weil sie kommen müssen. Ohne elektrifizierte und rein elektrische Fahrzeuge seien künftige Abgasvorschriften nicht zu erfüllen, heisst es aus der Automobilindustrie. Wann Elektrogefährte nennenswerte Volumen erreichen, ist aber umstritten. Carlos Ghosn, CEO und Chairman von Renault sowie Chairman von Nissan Motor und von Mitsubishi Motors, pflegt die Frage mit erfrischender ­Offenheit zu beantworten: «Ich habe keine Ahnung.» Die Nachfrage sei kaum abschätzbar.

Gewiss ist dagegen, dass das Angebot an fraglichen Modellen in den nächsten Jahren markant zunehmen wird. Ebenfalls klar ist: Mit der Elektrifizierung kommen andere Teile ins Auto, darunter solche von hierzulande kotierten Gesellschaften, die selten mit Automobilzulieferung in Verbindung gebracht werden – trotz teils längerer Beziehungen zur Branche. Ihnen eröffnet das Aufkommen der Elektromobilität ein attraktives Wachstumsfeld. Denn in der Wertschöpfungskette des Automobils wird es enorme Veränderungen geben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare