Märkte / Anleihen

Emissionstätigkeit am Schweizer Oblimarkt sollte wieder anziehen

Ende Juli erreichte der Gesamtwert des Frankenobligationenmarktes 583 Mrd. Fr. Das ist bloss 1,7% mehr als vor Jahresfrist, schreibt Credit Suisse in ihrem heute erschienenen Swiss Credit Handbook 2014.

Das seit zwei Jahren rückläufige Neuemissionsgeschäft am Frankenobligationenmarkt sollte sich bis zum Jahresende angesichts der weiterhin sehr günstigen Refinanzierungsbedingungen wieder beleben, vor allem im Auslandsegment, das in den vergangenen Jahren deutlich Federn lassen musste. Zum Marktwachstum der letzten zwölf Monate trug ausschliesslich das Inlandsegment bei, das um 7,9% auf 331 Mrd. Fr. zulegte und jetzt auf einen Marktanteil von 56,8% (Vorjahr: 54%) kommt. Zu diesem Ergebnis gelangt Credit Suisse (CS) in ihrem am Mittwoch erschienenen Swiss Credit Handbook 2014.

Es waren vor allem Energieversorger (+185%) und öffentliche Schuldner (+49%), die mehr Anleihen platzierten. Die Emissionen anderer inländischer Unternehmen und des Finanzsektors blieben dagegen hinter dem Vorjahr zurück. Das ausstehende Volumen an Frankenanleihen ausländischer Schuldner nahm erneut ab, von 267 auf 252 Mrd. Fr.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?