Unternehmen / Industrie

Ems-Chemie wächst dynamisch

Analyse | Der Anbieter von Hochleistungspolymeren hat die Covid-Schwäche bereits überwunden. Die Aussichten sind vielversprechend.

Christian Braun

1000 Fr. ist eine Aktie von Ems-Chemie inzwischen fast wert. Vor rund anderthalb Jahren war es noch die Hälfte. Auf diesem Niveau enthält der Kurs hohe Erwartungen an den Geschäftsgang. Im ersten Semester wurden sie komfortabel erfüllt; der Kurs hat mit einer leichten Avance reagiert.

Die Zahlen selbst liegen bereits leicht über denen vom ersten Semester 2019, sind also zurück auf Vor-Covid-Niveau. Währungsbereinigt erreichten Umsatz und Betriebsgewinn (Ebit) gar neue Höchstwerte. Der Jahresausblick bleibt unverändert und vage. Dennoch sind die Aussichten vielversprechend.

Kräftiger Konjunkturimpuls

Für den Semesterumsatz gibt der Hersteller von Spezialitäten im Bereich Hochleistungskunststoffe 1166 Mio. Fr. an, 37,9% mehr als in der schwachen Vorjahresperiode (vgl. Tabelle). Ein höherer Wert wurde erst ein Mal, vor drei Jahren, ausgewiesen. Er wäre womöglich übertroffen worden, hätte der Mangel an Halbleiterchips die weltweite Erholung der Automobilproduktion nicht gezügelt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?