Unternehmen / Industrie

Ems-Chemie äussert Skepsis zur Konjunktur

Nach beeindruckenden Zahlen blickt das Management vorsichtig optimistisch nach vorn, setzt dabei aber auf eigene Stärken.

Magdalena Martullo, Delegierte des Verwaltungsrats und Grossaktionärin von Ems-Chemie, ist für die Konjunktur nur vorsichtig optimistisch. «Wenn Indikatoren wie die weltweiten Einkaufs­managerindizes alle auf Grün stehen, bin ich skeptisch», sagte sie an der Bilanzmedienkonferenz.

Ein Grund für die Skepsis sind die Rohstoffpreise. «Rohstoffe waren schon 2017 unsere Hauptherausforderung; wir mussten unsere Preise mehrmals erhöhen.» Zum Teil habe man auch froh sein müssen, dass Zulieferer die benötigten Mengen überhaupt liefern konnten. Sich weiter verstärkende Teuerungstendenzen und damit begründete Zinserhöhungen hält sie für ein reelles Szenario. Höhere Zinsen können die Konjunkturentwicklung bremsen. Die Börsen sind gerade dabei, diese Befürchtungen einzupreisen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare