Markttechnik / A. Cortés

Energiesektor in der Bodenbildung

ALFONS CORTÉS

Mit einer Kapitalisierung von 3% gehört Energy neben Utilities und Real Estate zu den drei kleinsten Sektoren. Das ist ein riesiger Unterschied zu den im Mai 2008 erreichten 12% und der immerhin noch neunprozentigen Gewichtung von Juni 2014. Auch dieses Jahr ist der Sektor mit einem Minus von rund 36% der mit weitem Abstand grösste Verlierer.

Das Ende von Kursschocks ist, genauso wie jenes von Bärenmärkten, durch Brennpunkte markiert, wie wir sie im März in allen Sektoren erlebt ­haben. Aus Brennpunkten entstehen zunächst starke Bewegungen in die Gegenrichtung, und dann muss man schauen, ob es einen Rückzug auf die alten Tiefstmarken gibt oder nicht. Wenn diese Untersuchung abgeschlossen ist, kann man anfangen, an Bodenbildungen zu denken. Und das ist das Thema dieses Sektors.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare