Unternehmen / Immobilien

EPH mit höheren Mieteinnahmen

Die Immobilien-Beteiligungsgesellschaft hat in den ersten neun Monaten die Mieteinnahmen auf 56,1 Mio. $ gesteigert.

(AWP) Die Eastern Property Holdings (EPH) hat in den ersten neun Monaten die Mieteinnahmen deutlich gesteigert. Insgesamt legten sie um 4,4 Mio. auf 56,1 Mio. $ zu, wie die auf Immobilien in Russland spezialisierte und an der Schweizer Börse SIX kotierte Gesellschaft am Freitagabend mitteilte.

Über ein Drittel der Einnahmen kam mit 20,6 Mio. $ (VJ 19,3 Mio.) aus der Liegenschaft Hermitage Plaza. Zweitgrösster Posten ist das Geneva House mit 10,9 Mio. (VJ 10,3 Mio.) knapp vor dem Berlin House, das 10,2 Mio. an Mieteinnahmen brachte (VJ 9,2 Mio). Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?