Märkte / Immobilien

EPH schreibt 2019 Gewinn

Wie bereits zuvor angekündigt weist die Immobilienbeteiligungsgesellschaft Eastern Property Holding für das abgelaufene Jahr schwarze Zahlen aus.

(AWP/GA) Die Immobilienbeteiligungsgesellschaft Eastern Property Holding (EPH) hat im vergangenen Jahr wie bereits erwartet einen Gewinn erzielt. Er belief sich auf 40,68 Mio. $, wie die Gesellschaft am Dienstagabend mitteilte.

Anfang April hatte EPH bereits einen Gewinn von 35 bis 45 Mio. $ in Aussicht gestellt. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 29,95 Mio. $ erzielt.

Die Mietliegenschaften hätten eine gute, stabile Performance erzielt, hiess es in dem Communiqué weiter. Der Ertrag aus Vermietung stieg um 3,1 auf 71,3 Mio. $, was auf die Liegenschaften in Westeuropa zurückzuführen war. In Russland gingen die Einnahmen wechselkursbedingt leicht zurück. Der Wert der zehn Renditeliegenschaften wird mit 1,01 Mrd. $ Ende 2019 beziffert, also mehr als die 841,5 Mio. $ Ende 2018. EPH wird von Valartis International, einer Tochtergesellschaft von Valartis Group (VLRT 9.05 0%), geführt.

Zudem stieg der Net Asset Value (NAV) von 33.82  auf 40.73 $ je Aktie. An der SIX werden die dividendenlosen EPH-Aktien in einem Preisband zwischen 27 und 30 $ gehandelt.