Unternehmen / Ausland

EQT gibt Preisspanne für Börsengang bekannt

Die Aktien des schwedischen Finanzinvestors sollen zwischen 62 und 68 Kr. je Stück kosten.

(Reuters) Der schwedische Finanzinvestor EQT hat Details für seine milliardenschweren Börsenpläne genannt. Die Aktien sollen zwischen 62 und 68 Kronen je Stück kosten, teilt ein Konsortialführer mit. Beim Sprung auf das Handelsparkett in Stockholm würde EQT umgerechnet bis zu 1,3 Mrd. € einnehmen.

An der Börse würde EQT zwischen 5,5 und 6 Mrd. € bewertet. Der geplante Börsengang solle ungefähr 20% der Gesamtzahl der Aktien von EQT umfassen. Die 1994 gegründete EQT gehört bisher – wie in der Branche üblich – seinen Managern.

In den EQT-Fonds stecken rund 40 Mrd. €. Dem Investor gehören Unternehmen mit zusammen 19 Mrd. € Umsatz und 110’000 Mitarbeitern. Der deutschsprachige Raum zählt zu den bevorzugten Regionen, in denen EQT nach Firmen sucht.

Leser-Kommentare