Märkte / Makro

Erdogan entlässt Notenbankchef

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat über das Wochenende den Notenbankchef gefeuert. Die türkische Lira reagiert mit starken Abgaben.

(Reuters) In der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan im Streit über die seiner Ansicht nach zu hohen Zinsen Notenbankchef Murat Cetinkaya entlassen. Damit will die Regierung der schrumpfenden türkischen Wirtschaft ein neuen Schub geben. Analysten halten es für möglich, dass die Zentralbank unter neuer Leitung auf ihrer Sitzung am 25. Juli eine Zinssenkungsrunde beginnt.

Unklar ist, wie die Abberufung an den Finanzmärkten und bei ausländischen Investoren ankommen wird. Dort war Erdogans wiederholte Kritik an der Notenbank als Angriff auf deren Unabhängigkeit aufgefasst worden. Dies hatte dazu beigetragen, dass die heimischen Lira stark unter Druck geriet. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?