Unternehmen / Schweiz

Erholung im Tourismus prägt Ausserbörse

Grand Resort Bad Ragaz avancieren deutlich. Der Gasversorger Holdigaz dürfte indes die Turbulenzen am Gasmarkt spüren.

Sascha Hitz

Es ging weiter abwärts im Juni mit den kotierten Aktien. Ukrainekrieg, anziehende Inflation, der erste Zinsschritt der Schweizerischen Nationalbank (SNB) und die nach wie vor hohen Energiepreise sowie die Folgen der gestörten Lieferketten hatten die Märkte fest im Griff. Der SPI Extra verlor im Juni 7%.

Viel gemächlicher ging es am ausserbörslichen Markt zu. Der von der Berner Kantonalbank errechnete OTC-X-Liquidity-Index trat mit einem Minus von 0,2% nahezu auf der Stelle. Beim All-Share-­Index lag der Verlust bei 0,4%. Insgesamt bewährte sich der ausserbörsliche Markt damit bisher als Fels in der Brandung. Das gehandelte Volumen war gegenüber dem Vormonat mit 15,8 Mio. Fr. zwar etwas rückläufig. Allerdings übertraf die Anzahl Transaktionen mit 1057 den Wert vom Mai und lag nur leicht unter dem Wert vom Juni 2021.

Sieger und Verlierer querbeet

Während die Segmente Beteiligungsgesellschaften (–3,4%) sowie Nahrungsmittel und Getränke (–2,8%) verloren haben, zog der Bergbahnen-Index 1,4% an. Darin spiegelt sich der Einfluss der Rückkehr ausländischer Touristen auf die Schweizer Hotel- und Bergbahnbetriebe. Die Touristiker erwarten gemäss Schweiz Tourismus im Sommerhalbjahr im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg der Übernachtungszahlen von 14%.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?