Märkte / Aktien

Erholungsrally in China

Auf den Ausverkauf an den Börsen reagiert Peking mit klaren Ansagen, um die Anleger zu beschwichtigen. Die Alibaba-Aktie steigt um 27%.

Nach einem Ausverkauf an den chinesischen Börsen ist es am Mittwoch zu einer Erholungsrally gekommen: Der Index ist um fast 9% gestiegen. Die zuvor abgestrafte Aktie des Online-Riesen Alibaba ist um 27% avanciert. Die Titel von Meituan und JD.com haben gar mehr als 30% zugelegt. Der Hang Seng in Hongkong hatte am Montag und am Dienstag über 10% verloren und notierte auf einem Sechsjahrestief.

Die Märkte kamen zuletzt unter Druck wegen eines Aufflammens von Covid-19-Fällen und der Bekämpfung der Pandemie durch strikte Lockdowns. Dazu sorgen sich die Märkte über die Dekotierung von chinesischen Unternehmen in den USA, einen anhaltenden regulatorischen Druck auf Tech-Gesellschaften sowie eine Abwärtsspirale an dem für die Gesamtwirtschaft wichtigen Immobilienmarkt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?