Märkte / Aktien

Erleichterung über Zypern-Deal währte kurz

Nach kurzer Erleichterung über die Zypernrettung hat sich an den Finanzmärkten Ernüchterung breitgemacht. Südeuropäische Bankaktien erlitten deutliche Kursverluste.

(Reuters/CD) Die Erleichterung über die Rettung Zyperns ist an den internationalen Börsen von kurzer Dauer gewesen. Anleger warfen am Montag in Europa und den USA ihre Finanztitel aus den Portfolios. Viele waren mit den Einzelheiten der in der Nacht gefundenen Vereinbarung für die Mittelmeerinsel unzufrieden. Sie kostet der Popular Bank of Cyprus (Laiki) die Existenz. Zudem muss die Bank of Cyprus deutlich schrumpfen. Ausserdem wurde die Eröffnung aller Banken von heute Dienstag auf Donnerstag verschoben aus Furcht vor einem Ansturm auf die Finanzinstitute. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?