Unternehmen / Ausland

Erneuerbare Energien strömen an die Börsen

In der Branche stehen zahlreiche IPO an. Das eröffnet vor allem bei etablierten Namen Chancen.

Wer an der Börse in erneuerbare Energien investieren will, hatte bis anhin in der Schweiz kaum, in Europa ein knappes Dutzend Titel zur Auswahl. Entsprechend hoch geklettert sind zeitweise die Bewertungen, denn die Nachfrage nach nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten ist ungebrochen, und erneuerbare Energien bieten nicht nur eine vorteilhafte CO2-Bilanz, sondern auch Wachstum und Rendite. Jetzt drängen einige neue Kandidaten auf das europäische Parkett.

Andreas Schneller, Fondsmanager beim auf Energie spezialisierten Vermögensverwalter de Pury Pictet Turrettini, freut sich: «Die Szene ist zwischendurch etwas eingeschlafen. Jetzt kommt richtig Fahrt auf. Priorität hat bei uns derzeit der Spin-off der Tochter von Acciona.» Das spanische Infrastrukturunternehmen hat vergangene Woche für Acciona Energia die Kotierungsabsicht bekannt gegeben. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare