Märkte / Makro English Version English Version »

«Es fühlt sich ähnlich an wie 1987»

Jeffrey Sherman, Vize-Anlagechef von DoubleLine, rechnet mit noch mehr Zinsdruck und sieht Parallelen zum Jahr des Monstercrashs.

Es ist eine Schlüsselfrage für die Finanzmärkte: Wie werden sich die Zinsen in den USA dieses Jahr weiter entwickeln? Für Jeffrey Sherman ist die Antwort klar. «Nach oben», zeigt er mit dem Daumen. Der stellvertretende Chief Investment Officer des kalifornischen Investmenthauses DoubleLine, der Bondguru Jeff Gundlach zur Seite steht, rechnet nach dem Dämpfer im Februar mit erneuten Turbulenzen an den Börsen und zieht beunruhigende Parallelen zu den späten Achtzigerjahren. Optimistisch ist er für Rohstoffe, da sie am Ende des Konjunkturzyklus meist gut abschneiden.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.