Unternehmen / Finanz

Es hat Platz neben UBS und Credit Suisse

Die französische Grossbank BNP Paribas hat ehrgeizige Pläne mit ihrer Investmentbank. In der Schweiz mischt sie neuerdings auch in der Transaktionsberatung und bei Börsengängen mit.   

«Wir haben grosse Ambitionen im Investment Banking und stellen weiter neue Mitarbeiter ein», sagt Enna Pariset. Als Leiterin Corporate & Institutional Banking Switzerland ist die Managerin mit Schweizer Pass verantwortlich für die Umsetzung der Wachstumsstrategie im Investment Banking und im Firmenkundengeschäft von BNP Paribas im Schweizer Markt. Ab 2022 wird Pariset in ihrer zusätzlichen Funktion als Head of Territory alle Geschäfte der Gruppe in der Schweiz führen. Sie gehört damit zu den ranghöchsten Frauen im Schweizer Banking. «Es hat Platz neben UBS und Credit Suisse», sagt sie im Gespräch mit der FuW. Credit Suisse und UBS sind in der Schweiz marktführend; BNP Paribas liegt gegenwärtig auf Rang acht.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?