Märkte / Makro

«Es ist unmöglich, Amazon zu bewerten»

James Bateman, CIO Multi Asset von Fidelity International, misstraut den besseren Wirtschaftsdaten. Die Schwellenländer könnten sich aber weiterhin gut halten.

Herr Bateman, die Finanzmärkte stabilisieren sich nach der Angst vor einem eskalierenden Handelskrieg. Wo stehen wir bezogen auf wirtschaftliche Fundamentaldaten?
Auf den ersten Blick deuten die jüngsten makroökonomischen Daten auf eine Beschleunigung des globalen Wachstums hin. Dieser Eindruck könnte jedoch falsch sein, da die Daten zu einem späteren Zeitpunkt revidiert werden. Ich gehe davon aus, dass wir schon bis Juli eine Verschlechterung der Konjunkturdaten feststellen werden. Wir sehen die Wirtschaft spät im Zyklus. Aber das Wachstum könnte sich in den Schwellenländern und insbesondere in China noch etwas fortsetzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare