Unternehmen / Schweiz

Es wird ein gutes Dividendenjahr

Die meisten Unternehmen schlagen für das Geschäftsjahr 2018 eine höhere Dividende vor, doch ihre Grosszügigkeit ist nicht immer nachhaltig.

Ein neuerliches Spitzenjahr: Das versprechen die Dividenden der kotierten Schweizer Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018. Diverse Verwaltungsräte von kotierten Schweizer Unternehmen schlagen der jeweiligen Generalversammlung eine Ausschüttung in bislang nie gesehener Höhe vor.

In den meisten Fällen ist das durch die Ertragslage und den hervorgebrachten freien Cashflows gerechtfertigt. Vereinzelt wird eine generöse die Dividende aber auch genutzt, um Aktionäre über einen nur mässigen Abschluss hinwegzutrösten und sie bei Laune zu halten.

Die Dividende ist ein wichtiger Teil des Anlageentscheids. Sie bietet Investoren einen laufenden Ertrag, wobei dieser vorzugsweise regelmässig anfallen sollte. Besonders für Institutionelle wie Pensionskassen oder Stiftungen ist das von Bedeutung, aber auch für Private, etwa als Einkommenszuschuss im Alter. Dementsprechend fördert eine attraktive Dividendenpolitik die Aktionärsbindung.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.