Unternehmen / Ausland

Euronext will irische Börse für 137 Mio. € übernehmen

Euronext will sich gegen Konkurrenz aus London und Frankfurt stärker aufstellen. Eine Übernahme werde auch Irlands Position verbessern.

(Reuters) Die Mehrländerbörse Euronext will die irische Börse ISE für 137 Mio. € übernehmen und sich damit in der Konkurrenz mit Deutscher Börse und London Stock Exchange (LSE) stärker aufstellen. Die Übernahme der ISE werde Irlands Position als ein wichtiger europäischer Standort verbessern und dem Land Chancen eröffnen, aus dem Brexit Nutzen zu ziehen, erklärte die Euronext am Mittwoch. Die Ankündigung fällt mitten in die Verhandlungen über den geplanten Austritt Grossbritanniens aus der EU. Irland, das traditionell eng mit seinem Nachbarland verbunden ist, versucht schon vor dem Brexit, seine Finanz- und Handelsbeziehungen zu den anderen EU-Mitgliedern zu vertiefen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?