Unternehmen / Technologie

Europas Alternativen zu US-Tech-Aktien

Anstelle der grossen Big-Tech-Konzerne dominieren in Europa meist Nischenanbieter. Sie bieten ebenso spannende Perspektiven.

Die Vereinigten Staaten haben die Nase vorn, wenn es um Technologieaktien geht. Das haben die vergangenen Monate gezeigt, als während der Pandemie auf der anderen Seite des Atlantiks die Kurse von Unternehmen aus den unterschiedlichsten Ecken des Sektors durchstarteten. Selbst Giganten wie Apple und Amazon konnten im laufenden Jahr ihren Börsenwert trotz des Börseneinbruchs im März um die Hälfte und mehr steigern, einzig der Google-Mutterkonzern Alphabet hinkt etwas hinterher. 

Dieser Run der Investoren auf den Tech-Sektor ist in der Breite in Europa deutlich weniger stark ausgefallen. Zu ­Unrecht, auch wenn sich damit ein Bild bestätigt, das sich schon über die vergangenen Jahre gezeigt hat. So hat sich der amerikanische Technologieindex Nasdaq Composite seit 2010 mehr als vervierfacht, das europäische Pendant Stoxx 600 Technologie jedoch gerade mal verdreifacht.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare