Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Makro

Europas Arbeitsmärkte erholen sich

Die Beschäftigung wächst überall, und Umfragen signalisieren eine Fortsetzung des positiven Trends im zweiten Halbjahr. Aber was ist mit den Löhnen?

Europas Wirtschaft produziert wieder Arbeitsplätze. In den vergangenen vier Quartalen fanden 2 Mio. Menschen in der Eurozone eine neue Stelle. Es ist momentan der wichtigste Beleg dafür, dass der Kontinent seine wirtschaftliche Krise überwunden hat. Ausgerechnet in Deutschland steigt indes die Zahl der Arbeitslosen. Im Juni hat sie um 7000 Personen zugenommen. Ein Widerspruch?

Nicht wirklich. Die Zahl hat zum ersten  Mal seit mehr als einem Jahr zugenommen. In den vorangegangenen Monaten war sie wegen der guten Wetterbedingungen besonders kräftig gesunken. Eine leichte Korrektur liess sich daher absehen. Die Arbeitslosenrate befindet sich auf einem Rekordtief. Und was besonders wichtig ist: Unternehmen signalisieren, dass sie in den kommenden Monaten mehr Personal einstellen werden. So schön kann Aufschwung sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.