Unternehmen / Ausland

Europas Bankaktien gesucht

An den Märkten werden die Stresstestergebnisse gut aufgenommen. Der Euro Stoxx Banken steigt zu Börsenbeginn um gut 1%.

Besonders Aktien derjenigen Banken, die vor dem Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) als Wackelkandidaten betrachtet wurden, stiegen deutlich. Die Titel der Commerzbank aus Deutschland zum Beispiel gewannen bis kurz vor 10 Uhr 4%. Demgegenüber trennten sich Anleger von Valoren von Banken, die den Stresstest nicht bestanden haben. Zum Beispiel verloren die Papiere von Banca Carige aus Italien gleich zu Beginn des Handels knapp 18%. Auch Monte dei Paschi di Siena gaben gut 15% nach

Die Aktien der grossen europäischen Finanzinstitute notieren insgesamt im Plus, darunter Deutsche Bank (+1,7%), Santander (+0,2%), UniCredit (+1,6%) und BNP Paribas (+0,1%).

Am Sonntag hatte die EZB die Ergebnisse des Bilanz- und Stresstests veröffentlicht. Ingesamt fielen 25 Banken durch den Test, neun davon stammen aus Italien. Nach Abzug von bereits eingesammeltem Kapital müssen dreizehn Institute ihre Eigenmittel um 9,5 Mrd. € aufstocken.

 

Leser-Kommentare