Märkte / Makro

EZB entscheidet über weiteren Börsenverlauf

Die EZB entscheidet am Donnerstag über weitere Geldspritzen. Investoren erwarten, dass EZB-Chef Mario Draghi den Aufkauf von Staatsanleihen ankündigen wird.

(Reuters) Wenn die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag über weitere Geldspritzen entscheidet, müssen sich Anleger warm anziehen. «Sollten die Notenbanker die extrem hohen Erwartungen der Märkte nicht erfüllen, droht dem Dax ein empfindlicher Absturz,» sagt Jens Klatt vom Brokerhaus FXCM. Selbst ein Wertpapier-Aufkaufprogramm von einer Billion Euro wäre wohl nicht genug, um die Investoren zufriedenzustellen. Ihre US-Kollegen verfolgen zudem mit großer Aufmerksamkeit die sich entfaltende Berichtsaison und die Entwicklung des Ölpreises.

Da die Anleger inzwischen fest mit weiteren Konjunkturstützen der EZB rechnen, ist der deutsche Leitindex in dieser Woche um 5,4 Prozent gestiegen – das größte Plus seit drei Jahren. Zeitweilig erreichte der Dax am Freitag ein Rekordhoch von knapp 10.208 Punkten. Der Euro fiel dagegen mit 1,1567 $ auf den tiefsten Stand seit elf Jahren. In den USA sorgte dagegen der Ölpreis für eine schwache Woche: Der Dow-Jones-Index gab um 1,3% nach, der breiter gefasste S&P-500 1,2% und die Technologie-Börse Nasdaq 1,5%.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?