Märkte / Makro

EZB lockert Vorgaben bei Verschuldungsquote

Wegen der Coronakrise entschliesst sich die EZB, den Banken entgegenzukommen. Sie weicht die Vorgaben zur Verschuldungsquote auf.

(Reuters) Die Europäische Zentralbank (EZB) will angesichts der Corona-Krise den Geldhäusern bei den Vorgaben zur Verschuldungsquote entgegenkommen. Wegen außergewöhnlicher Umstände könnten einige Positionen der Banken bei der Zentralbank zeitweise aus der Verschuldungsquote ausgeklammert werden, teilte die EZB am Donnerstag in Frankfurt mit. Dazu gehörten Münzen und Banknoten sowie Einlagen bei der Zentralbank. Banken könnten diese Erleichterungen bis zum 27. Juni 2021 nutzen. Danach müsse die EZB-Bankenaufsicht neu entscheiden, ob sie daran festhalten wolle. Die sogenannte «Leverage Ratio» spielt bei den Kapitalvorgaben für Banken eine wichtige Rolle.

Leser-Kommentare