Märkte

EZB weitet Hilfen aus

Die Europäische Zentralbank will nun auch bestimmte Wertpapiere mit eigentlich unzureichender Qualität akzeptieren.

(Reuters) Die Europäische Zentralbank (EZB) bringt wegen der Virus-Krise weitere Stützungsmassnahmen für Geldhäuser auf den Weg. Der EZB-Rat beschloss am Mittwochabend, die Vorschriften für Sicherheiten, die Geldhäuser für den Erhalt von Notenbank-Krediten stellen müssen, erneut zu lockern. Für eine gewisse Zeit will die EZB nun auch Wertpapiere als Sicherheiten akzeptieren, die von den Ratingagenturen im Zuge der Viruskrise auf Ramschstatus heruntergestuft werden, wie sie in Frankfurt mitteilte. Mit diesem Schritt will sie dafür sorgen, dass es im Zuge der Krise nicht zu einer Kreditklemme kommt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?